Willkommen zu lebenslanger Schlafqualität
We take your privacy very seriously and won't share your data with anyone else

Ihr Weg zum passenden Bett

Traumhaft schlafen, ganz einfach
Ihr Weg zum passenden Bett

Ihr Weg zum passenden Bett – Traumhaft schlafen, ganz einfach

Schlaf ist von wesentlicher Bedeutung für unsere körperliche und geistige Gesundheit – wichtiger noch als gesunde Ernährung und Sport. Oder kennen Sie ein angenehmeres Gefühl, als nach einer erholsamen Nacht bestens ausgeruht aufzuwachen? Guter Schlaf beginnt mit dem richtigen Bett. Wenn Sie planen, ein neues Bett anzuschaffen, sollten Sie daher ein paar wichtige Punkte im Auge behalten. Wir führen Sie durch das Labyrinth zu dem Bett, in dem Sie ein Leben lang gesund schlafen.

1. Gesunder Schlaf ist eine wesentliche Voraussetzung für körperliche und geistige Leistungsfähigkeit.
2. Im Schlaf erholt und regeneriert sich der Körper.
3. Schlaf ist für das Gehirn ebenso wichtig wie Sauerstoff und Wasser.

Guter Schlaf ist also entscheidend für unsere Gesundheit. Doch die Hälfte der Bevölkerung hat Probleme damit.

Häufig ist der Grund dafür ein unbequemes Bett. 

Taryn Toomey auf einem Savoir-Bett

Bildrechte: Taryn Toomey. Aufnahme: Jaimie Baird

Nichts ist wichtiger für eine angenehme Nachtruhe als das Bett, auf dem Sie schlafen. Auf einer alten, unbequemen Unterlage ist es praktisch unmöglich, den tiefen und erholsamen Schlaf zu finden, den Sie brauchen. Wer auf einer ungemütlichen, zu kleinen oder zu weichen Matratze schläft, fühlt sich nach dem Aufwachen oft müde und verspannt. Auch die Person auf der anderen Seite leidet.

Achten Sie deshalb auf diese Qualitätsmerkmale:

Körperunterstützung

Als Erstes sollten Sie die Festigkeit der Matratze prüfen. Damit die Wirbelsäule im Schlaf ihre natürliche Form beibehalten kann, muss sie richtig gestützt werden. Dies ist gewährleistet, wenn die Matratze bis zu einem gewissen Grad nachgibt. Ist die Liegefläche zu fest, kann es zu unnatürlichen, unter Umständen sogar haltungsschädigenden Verdrehungen kommen. In der Seitenlage müssen Hüfte und Schultern so weit einsinken, dass der Körper auf Höhe der Taille gestützt wird. In Rückenlage muss die Matratze so weit nachgeben, dass die untere Rückenpartie gut gestützt wird. Auf Wunsch fertigen wir für Sie gerne eine Matratze mit zwei unterschiedlichen Härtegraden an, damit Ihr Bett sowohl Ihnen als auch Ihrem Partner die ideale Körperunterstützung bietet.

Savoir Boxspring-Untermatratze für optimalen Komfort

Untermatratze

Auf welchem Untergrund die Matratze aufliegt, macht einen großen Unterschied. Auf einer Federkernbox (Boxspring) ist die Matratze optimal gelagert, sodass Sie nicht nur bequemer liegen, sondern auch länger Freude an Ihrer Matratze haben. Lattenroste sorgen ebenfalls für ein gewisses Maß an Federung, stützen aber bei weitem nicht so gut wie ein Federkernkasten. Zudem können Taschenfederkernmatratzen durch Lattenroste sogar beschädigt werden, weil die Matratze zwischen den Latten nicht aufliegt.

Auf einem starren Bettkasten liegt die Matratze zwar gleichmäßig auf, die Matratze wird dadurch aber härter und nutzt sich schneller ab. Durch unsere langjährige Erfahrung sind wir in der Lage, niedrige Federkernkästen herzustellen, die selbst in die schlanksten italienischen Rahmen passen, ohne daraus hervorzulugen.

Größe

Wie groß Ihr Bett sein soll, ist ebenfalls eine wichtige Entscheidung. Ein britisches Kingsize-Bett lässt mit 1,50 Metern Breite jeder der zwei Personen gerade einmal 75 cm Platz – weniger als in einem Einzelbett (Normalbreite 90 cm). Auch ein 60 Zoll (152 cm) breites amerikanisches Queensize-Bett ist nur geringfügig geräumiger. Je mehr Platz Sie im Bett haben, desto komfortabler liegen Sie und desto weniger wird Ihr Schlaf von den Bewegungen Ihres Partners gestört. Am besten nehmen Sie das größte Bettmaß, das noch gut in Ihr Schlafzimmer passt. Für große Betten bieten wir Matratzen und Untermatratzen, die per Reißverschluss und Verbindungsspangen miteinander verbunden sind. Dies macht sie leichter zu transportieren und zu wenden.

Materialien

Bei der Wahl des Füllmaterials sollten Sie stets der natürlichen Alternative den Vorzug geben. Rossschweifhaar, Wolle (Lamm/Kaschmir) und Baumwolle sind höchst atmungsaktiv. Außerdem haben sie hervorragende Dämmeigenschaften und wirken temperaturregulierend – Fähigkeiten, die ganzjährig gefragt sind. Eine stabile Körpertemperatur trägt auch dazu bei, dass der Anteil an REM-Schlaf steigt. In diesen Phasen regeneriert sich der Körper am nachhaltigsten. Die genannten Fasern finden sich vorwiegend in den kostspieligsten Matratzen, Toppern und Federkernboxen, sind dafür aber auch besonders langlebig. Deutlich kostengünstiger sind Schäume und Latex – da diese Materialien nicht atmungsaktiv sind, können sie sich allerdings sehr warm anfühlen und über die Jahre abbauen. Ganz allgemein lässt sich sagen, dass eine adäquate Temperaturregulierung zu den wichtigsten Faktoren für gesunden Schlaf gehört – denn überhitzt der Körper, so gerät der Schlafzyklus aus dem Takt und es kann zu Schlafstörungen kommen.

Style

Komfort, natürliche Materialien und die Größe der Liegefläche sind allesamt Grundvoraussetzungen für guten Schlaf, aber selbstverständlich soll das Bett auch gut aussehen. Dank der zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten (Kopfteile, Beine und eine nahezu unbegrenzte Auswahl an Stoffen) können wir auf individuelle Wünsche eingehen: Sie geben Design, Härtegrad, Größe und Stoffe vor, und wir kümmern uns in unseren Bettenmanufakturen in London und Wales um die Umsetzung.

Probeliegen

Sie verbringen ein Drittel Ihres Lebens im Bett. Deshalb lohnt es sich, auch beim Kauf genügend Zeit mitzubringen. In unseren Showrooms haben Sie die Möglichkeit, sich hinzulegen und ein entspannendes Nickerchen zu genießen. Nutzen Sie die Gelegenheit und testen Sie unser breites Sortiment an Betten und Matratzen.

Wir sind überzeugt: Diese Investition zahlt sich jeden Tag Ihres Lebens aus.

Außergewöhnliche Betten.